[BILD: Porzer Wappen]

Wahnheide

Lage
 Östlich von Wahn liegt am Mauspfad Wahnheide.

 

Entwicklung
 Anfang des letzten Jahrhunderts entstand, im Zusammenhang mit dem Schießplatz "Wahner Heide", die Siedlung Wahnheide. Um 1850 hatte Wahnheide schon 95 Wohnungen mit 540 Einwohnern.

 

Der Name
 Ist von der Naturlandschaft "Wahner Heide" entliehen.

 

externe Links


Abbildungen:
[1] Porzer Wappen, aus "Unser Porz", Heft 2, 1961

Quellen:
[1] "Heimatbuch des Landkreises Mülheim am Rhein" von J. Bendel, 1925
[2] "Das rechtsrheinische Köln" von S. Pohl und G. Mölich, 1994
[3] "Porz - Die Junge Stadt am Rhein" von der Stadtverwaltung Porz, 1951
[4] "Die Wahner Heide" vom Arbeitskreis Wahner Heide, 1989
[5] "Unser Porz" Heft 11, 1969
[6] "Geschichte des Fußartillerie-Schießplatzes Wahn und seine Entwicklung", von E. Plewig, 1927

zum Seitenanfang

mail to: h-felder@h-felder.de
letzte Änderung: 10.12.2000