[BILD: Porzer Wappen]

Grengel

 Zwischen Urbach und dem Flughafen liegt Grengel.

Verschiedene Ansichten von Grengel

 Der junge Stadtteil Grengel ist mit seinem kleinen Ortsmittelpunkt erstaunlich lebendig und hat eine wirklich aktuelle und informative Stadtteil-Webseite (siehe externe Links).

Geschichte

 Die Ortschaft Grengel wurde 1932 als Gartenstadt von Ludwig Pfaffendorf geplant. Obwohl der Bau schon 1933 begann entwickelte er sich erst in den fünfziger Jahren zu einer Ortschaft.

 1951 zählte Grengel 800 Einwohner, 1961 waren es schon 2431. 1998 waren es 5552 Einwohner mit 2715 PKW's in 2495 Wohnungen.

 Mehr zur Geschichte von Porz.

zum Seitenanfang

Der Name

"Grengel" - ein altes rheinisches Wort - bedeutet Schlagbaum. Im 18. Jahrhundert war dort ein Schlagbaum zu einem Jagdgebiet. Daher heißt die Siedlung korrekt "am Grengel", später sagte man dann "auf dem Grengel" oder "im Grengel".


Abbildungen:

[1] Porzer Wappen, aus "Unser Porz", Heft 2, 1961
[2] Bildserie zu Grengel von H. Felder, 2003

Quellen:

[1] "Das rechtsrheinische Köln" von S. Pohl und G. Mölich, 1994
[2] "Unser Porz" Heft 2, Seite 134, 1961
[3] www.porzgrengel.de von Konrad Berghausen

Bitte beachten:

Alle Texte und Fotos © H. Felder, das Kopieren der Inhalte - ohne Rücksprache mit dem Webmaster - ist nicht gestattet!
zum Seitenanfang

mail to: h-felder@porz-am-rhein.de
letzte Änderung: 14.08.2003